Leistungen‎ > ‎

Personalentwicklung als Erfolgsfaktor implementieren

Phasen der Personalentwicklung:

Alles beginnt mit einer guten Unterstützung bei der Personalauswahl und Einschulungsplanung.
Im täglichen Umgang mit dem Mitarbeiter kann die Führungskraft die Fähigkeiten und auch bisher ungenützte Potentiale erkennen und sollte dies auch an die Personalentwicklung bzw. den Schulungsverantwortlichen weiterleiten. Durch die Entwicklung von individuellen und abteilungsübergreifenden Schulungs- und Personalenwicklungskonzepten soll sichergestellt werden, dass die Ziele des Unternehmens auch in Zukunft erreicht werden können - durch gut ausgebildete Mitarbeiter, die ihre Fähigkeiten und Kompetenzen fürs Unternehmen einsetzen.
Auch während und nach der Durchführung von Schulungen  / Trainings / Workshops bedarf es der Begleitung durch den Personalentwickler. Damit soll sicher gestellt werden, dass einerseits die Mitarbeiter das richtige Training erhalten und andererseits auch der Schulungsanbieter eine entsprechende Qualität seiner Dienstleistung liefert.
 
Der wichtigste Schritt im Rahmen von erfolgreicher Personalentwicklung ist die Sicherstellung, dass dieses neu erworbene Wissen nun auch umgesetzt wird. Denn erst dadurch rechnet sich auch die Investition in Weiterbildung. Es gilt also, ein entsprechendes Lernklima innerhalb der Organisation zu forcieren, in der Neues aufgenommen, angepasst und umgesetzt wird.

Wie merken Sie, dass bei Ihnen etwas schief läuft:

  • geringe Anzahl an qualifizierten, interessanten Blindbewerbungen
  • wenige Bewerbungen über Empfehlung bzw. durch Bekannte
  • hohe Mitarbeiter-Fluktuation auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten
  • qualifizierte und motivierte Mitarbeiter kündigen aus Mangel an Entwicklungsmöglichkeiten
  • Führung erfolgt immer mehr über Druck den Mitarbeitern gegenüber
  • Interne Spannungen und Unklarheiten zwischen Mitarbeitern / Abteilungen, auf Grund von unklaren Kompetenzverteilungen
  • Aufgaben werden nicht erledigt, weil sich niemand dafür verantwortlich fühlt
  • die notwendige Weiterentwicklung von Produkten bzw. die Optimierung der internen Prozesse ist auf Grund von mangelndem Knowhow der Mitarbeiter nicht umsetzbar